Mixtape: A Dubstep Chronology

Dubstep geht ja irgendwie immer am Abend und in der Nacht. Warum dann nicht auch mal ein Mixtape mit 25 Tracks in chronologischer Reihenfolge, welche sich einmal quer durch die Entwicklung des Dubstep von 1997 bis heute bewegen. Feinste 2-Step, Garage, Grime und Dubstep Tracks von Künstlern wie Kode9, Benga, Skream, Burial, Untold, Ramadanman, Shackleton und vielen anderen. Dem Dubstep-Liebhaber dürfte bei der Tracklist das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Den Download und die Tracklist gibt es nach dem Klick!

Downloadpage “25 Tracks: A Dubstep Chronology Mixtape”

Tracklist A Dubstep Chronology:

  • 01. Groove Chronicles – “Stone Cold”
  • 02. Horsepower Productions – “Hdn”
  • 03. Benga – “Amber”
  • 04. Toasty – “The Knowledge”
  • 05. Vex’d – “Venus”
  • 06. Digital Mystikz – “Neverland”
  • 07. Burial – “South London Boroughs”
  • 08. Kode9 – “9 Samurai”
  • 09. Pinch – “Qawwali”
  • 10. Skream – “I (Loefah Remix)”
  • 11. Skream – “Midnight Request Line”
  • 12. Shackleton – “New Dawn”
  • 13. Peverelist – “Erstwhile Rhythm”
  • 14. 2562 – “Channel Two”
  • 15. Trg – “Broken Heart (Martyn’s Dcm Remix)”
  • 16. Pangaea – “You & I”
  • 17. Ramadanman – “Humber”
  • 18. Appleblim – “Vansan”
  • 19. Geiom – “Reminissin’ – Kode9 Refix”
  • 20. Untold – “Anaconda”
  • 21. Ikonika – “Please”
  • 22. Joker – “Gully Brook Lane”
  • 23. Brackles – “Rawkus”
  • 24. Scuba – “Latch”
  • 25. Joy Orbison – “So Derobe”

Weiterführende Informationen zu den einzelnen Tracks gibt es bei Drowned in Sound.

via Blogrebellen

Leave a Reply