Download: Aphex Twin DJ-Set @ Centre Pompidou 15.05.2010

Aphex Twin

An so einem Wochenende voller Netzabstinenz kann einem schonmal die ein oder andere Sache entgehen. So auch dieses DJ-Set von Aphex Twin aus dem Centre Pompidou in Metz. Vor ungefähr zwei Wochen erschienen von diesem Auftritt ein paar Videos im Netz und es wurde viel spekuliert, ob das nicht neues unveröffentlichtes Material ist, was in diesem Video da zu hören ist. Und tatsächlich: laut der Tracklist befindet sich ein unveröffentlichter Aphex Twin Track auf diesem Mitschnitt. Das lässt die Hoffnung auf ein neues Album doch nochmal etwas größer werden. Neben vielen weiteren Klassikern von Aphex Twin finden sich u.a. ein Track von Rhythim is Rhythim und von Mr. Oizo auf dem Mitschnitt. Die komplette Tracklist sowie den Downloadlink gibt’s wie immer nach dem Klick!  Continue reading

Download: 19-Zoll-Stammtisch 4h Jamsession

19-zoll-stammtisch jamsession

“19 Zoll Stammtisch” ist eine Gruppe von sich in Berlin regelmäßig treffenden Menschen, die einer gemeinsamen Leidenschaft  fröhnen: Dem Muszieren mit analoger, elektrischer Musiktechnik. Dazu bringt jeder seine kleinen und größeren Lieblinge mit, schließt sie an ein großes Mischpult an, schließt sich an den Taktgeber an und stimmt bei den anderen bereits Spielenden mit ein. Dabei entstehen experimentelle und ungeplante Sounddesigns, welche sich aufgrund ihres Entstehungszusammenhangs vor allem durch eines Auszeichnen: Ihre Einzigartigkeit bei gleichzeitigiger Kurzlebigkeit, der besondere Live-Charakter lebendiger Musik, die sich nicht als Musikkonserve in die vorherrschende Form des “Tracks” in die elektronischen Musikkultur einpasst. Die Treffen von Stammtisch 19 dienen aber nicht nur dem Musizieren, sondern auch dem Vergemeinschaften, Austauschen sowie Frickeln, Manipulieren und Bauen an/von analoger Musiktechnik – Do-It-Yourself!

Berlin Mitte Institut

Am 24. Mai 2010 fand von 19 – 23 Uhr der 19-Zoll-Stammtisch im Wohnzimmer vom Berlin Mitte Institut statt und wurde per Videostream Live übertragen. Die Aufzeichnung des Videostreams ist aufgrund eines technischen Problems leider nicht verfügbar, aber dafür gibt es die volle 4 Stunden Jamsession als Audiodatei zum Downloaden.

Direktdownload (4h, mp3, 192kbs)

Das Zitat vom 19-Zoll-Stammtisch wird Bodicker sicher genau so erfreuen wie mich: “ach ja, laptops zum mucken finden wir ziemlich ungeil” 😉

Mehr Informationen zum 19-Zoll-Stammtisch auf Facebook und im Blog.

via De:Bug

Radio Raketa – Even more Ideas for Imitators #3 by Honki

Radio Raketa – Even more Ideas for Imitators #3 by Honki

Donnerwetter!

Wenn man manchen Menschen die Möglichkeit gibt, sich mal total gehen zu lassen, so haben nur wenige den Mut dazu. Nicht so unser guter Freund Honki! Ihn haben wir exklusiv für den dritten Teil der “Radio Raketa” gewinnen müssen, um dem Ganzen die Krone aus Brausepulverrave und deutschem Schlager aufzusetzen. Martin Melcher, so sein bürgerliches Synonym, kennt (ganz in unserem Sinne) keine klanglichen Grenzen und “nichtmischt” sich fröhlich durch seinen persönlichen musikalischen Kräutergarten. Ein akustisches Plaisir, auf das man sich einfach mal mit einem Zwinkern einlassen sollte, denn langweilig sollen mal die Anderen machen. Wir hören uns dann im Juni wieder!

Honkis persönlicher Powerblog zum weiteren Recherchieren: www.misterhonk.de

Direktdownload

Download: Melt! Festival Mixtape

Melt! Mixtape

Die Mädels und Jungs der Melt! Crew mögen Mixtapes genauso sehr wie wir und so freut es uns natürlich, dass sie die King Kong Kicks dazu verpflichten konnten, die Tapedecks anzuschmeißen. Herausgekommen ist zwar ein digitales, aber dennoch sehr schönes und hörenswertes Mixtape. Die Nostalgiker unter euch können es sich ja auf die gute alte Audiokassette überspielen. Die Downloadlinks sowie eine Tracklist gibt’s wie immer nach dem Klick! Continue reading

Sherman Filterbank 2 + Klinkenkabel = Reese Bass

Frisch aus dem Soundlabor von Mururoar kommt dieses Video, wo die Jungs zeigen, wie einfach sich doch eine dicke Reese Bassline erstellen lässt. Ihr benötigt ein einfaches 6,3mm-Klinkenkabel und eine Sherman Filterbank. That’s it! Das ganze lässt natürlich einen großen Spielraum zum Experimentieren und so lassen sich auch viele weitere Sounds auf diese Art und Weiße erstellen. Probiert es einfach mal aus und seid kreativ! Das ist auf jeden Fall viel interessanter, als irgendwelche Samples oder Software-Synthesizer zu verwurschteln.

Bliptronic 5000 LED Synthesizer

Bliptronic 5000 LED Synthesizer

Der Bliptronic 5000 ist ein kleiner 8-Bit Synthesizer mit einem 8-Step-Sequencer. Ich kann es auch grad nicht besser beschreiben, als es die Macher von Think Geek getan haben:

If HAL 9000 mated with R2-D2 and their electronic offspring was tutored by Kraftwerk it would probably end up something like the Bliptronic 5000 LED Synthesizer.

Das Prinzip ist im Grunde das gleiche wie beim Tenori-On. Eine vertikale Reihe entspricht einer Oktave. Man kann also einzelne Töne platzieren, in dem man eben einen Button drückt, welcher dann aufleuchtet oder man drückt mehrere Buttons und hat dann einen Akkord. Jetzt kommt das verrückte: Wenn man jetzt z.B. 4 von den Geräten hat, kann man die miteinander verbinden und erhält somit ein Pattern, was aus 32 anstatt 8 Steps besteht.

Bliptronic 5000 LED Synthesizer

Der Bliptronic 5000 wird mit 4 AA-Batterien betrieben und besitzt einen Line-Ausgang, einen Kopfhörer-Ausgang und sogar einen eingebauten Lautsprecher. Ihr fragt euch jetzt sicherlich auch, was der Spaß kostet. Schlappe $49,99 und das gute Stück gehört euch. Kaufen könnt ihr es bei Think Geek.

Alle Spezifikationen und ein Video gibt’s nach dem Klick! Continue reading

10 Fragen an Radio Slave

Radio Slave

Bei Sounds to Sample habe ich gerade dieses kurze, aber doch lesenswerte Interview mit Matt Edwards alias Radio Slave gefunden. Matt kommt ursprünglich aus Großbritannien, aber lebt seit ein paar Jahren schon in Berlin. Zusammen mit seiem Freund James Masters betreibt er das Label Rekids, welches inzwischen zu einem der einflussreichsten Dance-Labels Großbritanniens gehört. In dem Interview geht es um Fragen wie z.B., ob und was für Samples er in seinen Tracks verwendet, welche die Hauptzutaten für eine gute Produktion sind und wie wichtig gutes Mastering ist. Ich persönlich finde es ja immer sehr interessant, auch mal hinter die Kulissen schauen zu können und so freut es mich natürlich sehr, dass auch hier wieder so richtig schön aus dem Nähkästchen geplaudert wird.

Das Interview gibt’s nach dem Klick. Continue reading

Jomox M.Brane11 Analog Percussion Synthesizer

Seit April ist also der neue Jomox M.Brane11 Percussion Synthesizer für um die 269€ erhältlich. Das gute Stück kommt natürlich mit vollkommen analoger Klangerzeugung daher, wie man das von Jomox eben kennt. Das Video poste ich jetzt schon allein aus dem Grund, weil der M.Brane mit einem Korg Electribe MX via Midi getriggert wird. An sich ist das ja nix besonderes, aber wer unser Live-Setup kennt, der weiss auch, dass wir da u.a. einen Korg Electribe MX neben einer Jomox XBase09 verwenden.

Die Spezifikationen des M.Brane11:

  • Instrument: Percussion Synthesizer
  • Membrane Oscillators: 2 T-OSC, each of tune and dampening adjustable, both couplings in either direction adjustable
  • Presets: 110 (10 User RAM, 100 FLASH)
  • Sound Engine: Fully analog with storeable parameters
  • Envelopes: 2 analog envelopes for membranes and noise that are controlled by one parameter (decay)
  • Noise: White Noise, Metal Noise with 65535 different noise pattern combinations
  • Gate: Trigger gate time 0.5ms-10ms, up to 4-times multi trigger possible
  • LFO: 8 wave forms: Saw +/-, Sine +/-, Tri +/-, Rect +/-, modulates the pitch of one or both the T-OSC, starts always syncronous to the note trigger and is pitch envelope at the same time
  • Display: LED 7 segment 3 digits
  • Midi: Midi In, Midi Out
  • User Interface: 1 data wheel, 1 potentiometer, 5 buttons, 16 LEDs for parameters and functions
  • Outputs: 1 mono out 1/4″ RCA jack
  • Output Level: About 0dBu
  • Input: External analog trigger input, sensivity adjustable
  • Power Supply: External wall wart adapter 9V DC
  • Weight: Ca. 0.5 kg, 1.1 lbs.
  • Size: 145x155x35mm

via Synthopia

Wie funktioniert ein Theremin?

Im Tonsystem-Labor wird euch heute erklärt, was ein Theremin ist und wie dieses Funktioniert. Naja ok, Prof. Tonsystem hat heute frei und deshalb helfen die Jungs und Mädels von “It’s #&*%ing Science!” mit diesem Video aus und erklären euch “The Science Behind Theremins”. Hat von euch schonmal jemand so ein Theremin gespielt oder darf sogar eins sein Eigen nennen? Muss ja nicht zwingend das Etherwave von Moog sein. Ich hatte mal Leihweise ein Effektgerät von Alesis, welches – meiner Meinung nach – nach dem gleichen Prinzip funktionierte.

via Create Digital Music