Studio Live-Set: SR303 – Bionic

sr303

Daniel von SR303 ist auch so einer: Da hört man eine halbe Ewigkeit nix mehr von ihm, loggt sich morgens mal ganz unverhofft bei Soundcloud ein … und wat jibt’s? Ein frisches Studio Live-Set aus der Weimarer Acid-Schmiede! Das Set ist – wie ich aus vertraulicher Quelle weiß – in bester Bierlaune entstanden (wie so vieles Anderes hier auch ;)) und auch wirklich Live. Also nicht einfach nur ineinander gemischt, sondern on the fly arrangiert, mit effekten bearbeitet usw. … wie ein echtes Live-Set eben so sein sollte. Hört es euch einfach mal an, habt Spaß dabei und gebt ihm ein wenig Feedback, sodass da bald wieder was Neues kommt. 🙂


Direktdownload

Johann Sebastian Bach on Acid!

Das ist irgendwie auch mal was ganz anderes. 5 x0xb0xen spielen die Fuga sopra il magnificat (“Meine Seele erhebt den Herren (Fuge über das Magnificat)BWV 733) von Johann Sebastian Bach, welches vermutlich Anfang des 17. Jahrhunderts entstanden ist. Getriggered werden die x0xb0xen via Logic auf mehreren Midi-Kanälen.

Zum direkten Vergleich gibt es nach dem Klick noch eine klassische Version des Stückes. Continue reading

Doku: The Summer of Rave 1989

Aller guten Dinge sind drei, sagt man, und so gibt es jetzt noch einen dritten Beitrag zum Thema “RAVE“. Die 2006 erschienene BBC-Dokumentation “The Summer of Rave 1989” erzählt von der Rave-Kultur in Großbritannien im Jahr 1989.

In the final days of the yuppie decade, the summer of ’89 saw a new type of youth rebellion rip through the cultural landscape, with thousands of young people dancing at illegal Acid House parties in fields and aircraft hangars around the M25. Set against the backdrop of ten years of Thatcherism, it was a benign form of revolution, dubbed the Second Summer of Love – all the ravers wanted was the freedom to party… The rave scene, along with the drug Ecstasy, broke down social barriers and even football hooligans were ‘loved up’, solving a problem the government had never managed to crack. But lurid tabloid headlines and cat-and-mouse games with the police eventually turned the dream sour, as the gangster element moved in at the end of the summer. The pop charts, which at the beginning of the summer had been dominated by Stock Aitken and Waterman stars Jason, Kylie and Sonia, gave way to ‘Madchester’ bands like Happy Mondays and the Stone Roses, who’d been influenced by the burgeoning dance culture. Mrs Thatcher’s grip on power was also weakening, with a radical cabinet reshuffle and her increasingly regal demeanour revealing the cracks that would eventually remove her from office a year later. And in a euphoric, blazing hot summer, the Marchioness disaster was a moment of horror that people would never forget.

selectdj.com

via Mururoar

Doku: “Bassline Baseline” – Roland TB-303

Roland TB-303

Dass Zachi und ich gerne mal ‘ne Runde raven, ist ja jetzt nicht so das große Geheimnis und so hat sich die Acid-Session mit Jomox XBase09 und Korg Electribe A-MKII inzwischen zu einem festen Programmpunkt in unseren Live-Sets entwickelt. Acid House oder Acid Techno (ich sag einfach mal kurz “Acid” für beide Genres) sind natürlich keine Neuerfindungen sondern hielten in den 80er Jahren Einzug. Fest verknüpft mit der Geschichte von Acid ist ein kleiner grauer Kasten der Firma Roland, der auf den Namen TB-303 hört.

In der Dokumentation “Bassline Baseline”  geht es um eben diesen kleinen grauen Kasten. Nate Harrison visualisiert und erzählt die Geschichte der “Transistor Bassline 303” von der Erfindung zum Scheitern und der anschließenden Wiederauferstehung zwischen 1980 und 2000. Die volle 20-minütige Dokumentation ist definitiv für alle interessant, die sich für die Geschichte der TB-303 und der Techno-Musik interessieren und ihr findet das Video dann nach dem Klick. Continue reading