Mix-CD: Rave Side Of The Moon

Rave Side of The Moon

Beim Honki habe ich gerade diesen doch sehr interessanten Mix gefunden. Die AGT Rave Cru hat im März letzten Jahres diese Mix-CD zusammen mit einem ihrer Releases rausgegeben und inzwischen wurde das gute Stück online und für alle zum kostenlosen Download zur Verfügung gestellt. Ich bin noch nicht dazu gekommen, mir das ganze anzuhören doch die Tracklist spricht in diesem Fall für sich. Da folgt eine Ravebürste auf die Nächste. RAVE STRIKES BACK!


Direktdownload

Die Tracklist hab ich euch nach dem Klick eingefügt. Continue reading

Neuer Track: Mathias Kaden – Rave Strikes Back

Mathias Kaden

Ende Juni erscheint die neue Cocoon-Compilation “J” und unser Thüringer Homeboy Mathias Kaden hat exklusiv dafür einen Track mit namen “Raves Strikes Back” produziert. “Moment mal … “, werden da jetzt sicher einige von euch denken, “… Rave Strikes Back ist doch eine Initiative von Freude am Tanzen zur Rekultivierung des Wortes Rave?”. Richtig. Genau aus diesem Grund haben die Jungs von Rave Strikes Back auch einmal genauer bei Mathias nachgefragt.

Mathias, wann & wie hast du zum ersten Mal den Bezug zur RAVE Musik hergestellt?
Das war ca. um 1993… damals habe ich Berichte über die Mayday und auch die Loveparade gesehen.

Was bedeutet für dich das Wort RAVE in einem Satz?
Rave ist für mich Arme in die Höhe…. und Stroboskop!!! 😉

Wie bist du auf die Idee gekommen diesen Track RAVE STRIKES BACK zu nennen?
Ein Freund von mir hat den Titel gehört, als ich ihn gerade produziert habe; und sagte: “Machst du jetzt Rave oder was… 😉 Da habe ich nur gelacht und gesagt… ja… Rave strikes back!

Deine 5 Lieblings-RAVE Tracks?
Awex – It’s our future
Moby – Go
Felix – Don´t you want me
Prodigy – No good
LFO – LFO

rave-strikes-back.de

Und natürlich könnt ihr auch schon vorab exklusiv in den Track reinhören.

Mathias Kaden – Rave Strikes Back anhören (Cocoon Compilation exclusive)

Doku: The Summer of Rave 1989

Aller guten Dinge sind drei, sagt man, und so gibt es jetzt noch einen dritten Beitrag zum Thema “RAVE“. Die 2006 erschienene BBC-Dokumentation “The Summer of Rave 1989” erzählt von der Rave-Kultur in Großbritannien im Jahr 1989.

In the final days of the yuppie decade, the summer of ’89 saw a new type of youth rebellion rip through the cultural landscape, with thousands of young people dancing at illegal Acid House parties in fields and aircraft hangars around the M25. Set against the backdrop of ten years of Thatcherism, it was a benign form of revolution, dubbed the Second Summer of Love – all the ravers wanted was the freedom to party… The rave scene, along with the drug Ecstasy, broke down social barriers and even football hooligans were ‘loved up’, solving a problem the government had never managed to crack. But lurid tabloid headlines and cat-and-mouse games with the police eventually turned the dream sour, as the gangster element moved in at the end of the summer. The pop charts, which at the beginning of the summer had been dominated by Stock Aitken and Waterman stars Jason, Kylie and Sonia, gave way to ‘Madchester’ bands like Happy Mondays and the Stone Roses, who’d been influenced by the burgeoning dance culture. Mrs Thatcher’s grip on power was also weakening, with a radical cabinet reshuffle and her increasingly regal demeanour revealing the cracks that would eventually remove her from office a year later. And in a euphoric, blazing hot summer, the Marchioness disaster was a moment of horror that people would never forget.

selectdj.com

via Mururoar

Moby DJ Set @ “Join the Revolution” – Space Ibiza

Eine ordentliche Portion Rave gefällig? Bitte sehr! Bei Rave Strikes Back habe ich gerade diesen Videomitschnitt von Moby’s DJ Set von der “Join the Revolution” Party im Space auf Ibiza entdeckt. Das Set ist mit feinsten Raveklassikern gespickt. Los geht es mit “Go” von Moby aus dem Jahr 1991 und weil mir zu diesem Klassiker gerade keine besseren Worte einfallen, zitiere ich hier einfach mal die Jungs von Rave Strikes Back.

Vor kurzem spielte auch Moby wieder mal ein DJ Set, auf einer spanischen Insel in einem Club namens SPACE. Als ich dies sah, wurden meine Augen wieder feucht, konnte es kaum glauben, das der Track immer noch diese Magie hat.

Schnapp euch ein kühles Getränk, lehnt euch zurück und genießt die Zeitreise. Lohnt sich auf jeden Fall!

Die Tracklist findet ihr nach dem Break. Continue reading

Links der Woche 15.02. – 21.02.2010

Rettet die AMY&PINK Party – AMY&PINK wollen ‘ne riesige Party mit Simian Mobile Disco und Boy 8-Bit schmeissen, wir wollen dahin und dazu müsst IHR voten! Klingt einfach, ist es auch! Also: VOTEN! Und los!

Dressed Like Machines – Der neue Blog von unserem Freund Willy. Zu entdecken gibt es News, Gadgets und Downloads rund um die Themen Kunst, Musik, IPhone und Anderes aus der Welt der Technik. Unbedingt mal vorbei schauen!

Honki’s Shirt bei Rave Strikes BackHonki hat es mit seinem Shirt zu Rave Strikes Back geschafft. Yeah!

Cricket Scores and Renegade Master mashup – Für mich der beste Beitrag zum Midi Fighter Contest von Ean Golden. Leider hat das Video zu wenig Views zum Gewinnen. Schade!

DJ Picks: 10 best sexy-time songs – Valentinstag ist zwar vorbei, aber egal. Eine Auswahl an DJs wurde nach ihrem liebsten “sexy time/romantic song” gefragt.

Slave to the Rave – feinste Shirts zum Raven!

slave to the rave

© misterhonk.de

Honki hats einfach nur gemacht: Biergetrunken und eine geile Shirt-Idee gehabt. Den Spruch “Slave to the Rave” gibt’s im Mitschnitt von Marushas Sendung DT64 Dancehall aus dem Jahr 1991 zu hören, welcher bei Rave Strikes Back runtergeladen werden kann. Honki war dann so frei und hat das ganze einfach als Logo für ein Shirt umgesetzt. Helft mit beim Erhalt des Rave und sichert euch so ein geiles Shirt! Bilder und den Link zum Shop gibts nach dem Klick! Continue reading