Mix-CD: Robag Wruhme – Wuppdeckmischmampflow

Robag Wruhme Mix CD

Und nochmal unsere Thüringer Bassrolle Robag Wruhme. Diesmal mit einer Mix-CD auf Kompakt, welche am 17.01.2010 released wurde. “Wuppdeckmischmampflow” heisst das gute Stück und knüpft vom Prinzip her an die “Metawuffmischfelge” an. So erwartet euch also ein buntes Potpourri aus feinsten Tracks, welche Robag digital durch den Fleischwolf gedreht hat. Man kann es nicht so gut beschreiben, man muss es einfach hören. Oder um es mit Honkis Worten zu sagen: “[…] die Scheibe kann was! Einiges sogar.”

In the comforting seclusion of the Spreewald, a vast forest area south of Berlin, somewhere along the famous 250km long Gherkin-Bicyclepath, a man from Thuringia found a home with a pig. This was where he wanted to rest. He just wanted to rest, daydream, eat gherkins and possibly drink a glass of good wine here and then. And so it was. He rented the house, hung out eating gherkins with the pig and let it all hang out. He couldn’t care less about everything else. But then something happened… he was kissed by The Muses and recorded a mix CD. This man is called Gabor Schablitzki, better known as Robag Wruhme, 1/2 Wighnomy Bros, Themroc, Machiste, Rolf Oksen or even as Die Dub Rolle. His discography is as stunning as the list of his DJ appearances. There’s not a soul with the slightest interest in electronic music who has ever danced to a track by this extraordinarily gifted producer. He’s one of the few that truly created his own signature sound. A Robag track is a Robag track is a Robag track. Likewise, as a DJ he hardly manages to hide his genius. This swinging sexiness of his own productions serves as a framework for his otherwise rather eclectic universe in which Thom Yorke and Germany’s most cranky comedian Helge Schneider talk the same language, where con amore jazz buddies with thumping techno. Robag’s trademark is his excessive use of reverb effects. Like black holes they suck in and spit out the most varied influences. It’s a kind of magic. “WUPPDECKMISCHMAMPFLOW” is Robag Wruhme’s latest mix CD and could be considered as an immaculte conception. It was crafted incidentally between feeding the pig and unscrewing gherkin glasses, so to say. Far away from the hectic turmoil of clubs and airports, he began toying around with his favourite tracks and songs. It turned out as a very intimate, wonderful piece of music that Robag needed to share with us. It’s boom time for the bespoke reverb effects. He gingerly interweaves music by Moderat, Four Tet, Ricardo Villalobos, Whomadewho, Danny Norbury, Trentemöller and Tiefschwarz into a greater ONE. “WUPPDECKMISCHMAMPFLOW” became an honest, touching, life-enhancing affair. The perfect co-driver, room mate, old sport, dear abby and pocket hand warmer.

Kompakt.FM

Die Tracklist und den Link zum Stream gibt es nach dem Klick! Continue reading

Girl Talk – All Day [Mashup Mixtape]

Girl Talk – All Day

Von Greg Gillis aka. Girl Talk hörte ich das erste Mal in dieser Dokumentation und war total geflasht von seiner Musik. Jetzt hat er einfach ein mehr als grandioses Mashup-Mixtape-Album rausgehauen … und zwar für Umme! Krass! “All Day” wurde auf Illegal Art released und ist nun schon das vierte Album von Herrn Girl Talk. Es besteht ausschließlich aus Samples von Songs anderer Künstler verschiedenster Genres, welche zu neuen Tracks harmonisch geformt werden.


Direktdownload

Die Track- bzw. Sampleliste ist einfach viel zu Umfangreich, sodass ich euch einfach nur den Wikipediaartikel dazu hier verlinke, wo ihr alle Tracks und Samples genau aufgelistet findet.

http://en.wikipedia.org/wiki/All_Day_%28album%29

via Honki

Gewinnspiel: Chromeo – “Business Casual”

Chromeo Presspic

Lange haben wir es geplant gehabt und nun hat sich endlich die Möglichkeit dazu ergeben. Euer Tonsystem verlost mit freundlicher Unterstützung von !K7 Records drei mal das neue AlbumBusiness Casual” von Chromeo, welches am 17.09.2010 auf !K7 Records releast wird.

Chromeo sind die beiden Kanadier Dave 1 (Gesang, Gitarre) und P-Thugg (Keyboard, Synthesizer, Talk Box), die wohl erfolgreichste jüdisch-arabische Kooperation seit Beginn der Menschheitsgeschichte. Eine Electrofunk-Mischung aus Rick James und Hall & Oates – so lässt sich der Sound von Chromeo wohl am besten beschreiben. “Business Casual” ist nach “She’s in Control” (2004) und “Fancy Footwork” (2007) bereits das dritte Album der beiden und wurde von Philipp Zdar abgemischt, der auch schon für Phoenix’ Album “Wolfgang Amadeus Phoenix” zuständig war.

Stilistisch bewegt sich das Album im Genre eines retroartigen Futuristic-Funk, wobei es textlich um Chicks und Tanzflächen, aber auch um gebrochene Herzen und gescheiterte Affären geht. Meine beiden persönlichen Favoriten des Albums sind “Night By Night” und natürlich “Don’t Turn The Lights On“. Letzteres ging ja in den letzten Wochen als Video so gut wie durch alle Musikblogs. Ein weiteres Highlight für mich ist auf jeden Fall auch der Track “When The Night Falls“, auf dem Beyonce‘s Schwester Solange Knowless gefeatured wird.

Alle weiteren Informationen zum Gewinnspiel und die Tracklist des Albums findet ihr nach dem Klick! Continue reading

Mixtape: DJ Mehdi – Dear Summer

DJ Mehdi – Dear Summer Mixtape

DJ Mehdi haut mal wieder eines seiner feinen Mixtapes für Umme raus. “Dear Summer” heisst das gute Stück und soll sozusagen das Ende des Sommers und der Ferien zelebrieren. Die Trackauswahl spricht dabei für sich selbst. Runterladen, die Boxen aufdrehen und genießen!

Die Tracklist und der Downloadlink sind nur einen Klick weit entfernt. Continue reading

Mixtape: A Dubstep Chronology

Dubstep geht ja irgendwie immer am Abend und in der Nacht. Warum dann nicht auch mal ein Mixtape mit 25 Tracks in chronologischer Reihenfolge, welche sich einmal quer durch die Entwicklung des Dubstep von 1997 bis heute bewegen. Feinste 2-Step, Garage, Grime und Dubstep Tracks von Künstlern wie Kode9, Benga, Skream, Burial, Untold, Ramadanman, Shackleton und vielen anderen. Dem Dubstep-Liebhaber dürfte bei der Tracklist das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Den Download und die Tracklist gibt es nach dem Klick! Continue reading

Song: Röyksopp – The Drug

Am 13. September wird das neue Instrumental-Album “Senior” der beiden Norweger Svein Berge und Torbjørn Brundtland alias Röyksopp released. Als kleinen Vorgeschmack gibt es die Single “The Drug” schonmal zum anhören und was man da so hört, beeindruckt auf jeden Fall.


Album-Tracklist “Senior”:

  • 01. …And The Forest Began To Sing
  • 02. Tricky Two
  • 03. The Alcoholic
  • 04. Senior Living
  • 05. The Drug
  • 06. Forsaken Cowboy
  • 07. The Fear
  • 08. Coming Home
  • 09. A Long, Long Way

via 78s

Download: Aphex Twin DJ-Set @ Centre Pompidou 15.05.2010

Aphex Twin

An so einem Wochenende voller Netzabstinenz kann einem schonmal die ein oder andere Sache entgehen. So auch dieses DJ-Set von Aphex Twin aus dem Centre Pompidou in Metz. Vor ungefähr zwei Wochen erschienen von diesem Auftritt ein paar Videos im Netz und es wurde viel spekuliert, ob das nicht neues unveröffentlichtes Material ist, was in diesem Video da zu hören ist. Und tatsächlich: laut der Tracklist befindet sich ein unveröffentlichter Aphex Twin Track auf diesem Mitschnitt. Das lässt die Hoffnung auf ein neues Album doch nochmal etwas größer werden. Neben vielen weiteren Klassikern von Aphex Twin finden sich u.a. ein Track von Rhythim is Rhythim und von Mr. Oizo auf dem Mitschnitt. Die komplette Tracklist sowie den Downloadlink gibt’s wie immer nach dem Klick!  Continue reading

Stoke Audio Podcast 001

Stoke Audio Podcast 001

Stoke Audio ist ein noch recht junges Independent Label für Dubstep und elektronische Musik, welches von meinem alten Kumpel, DJ und Producer Thomas Schwarz aka. TKR betrieben wird. Nach den ersten 5 Releases – u.a. von Künstlern wie Skyence, Twisted oder TKR – ist nun der erste Podcast des Labels erschienen. Es handelt sich dabei um einen 60 Minuten DJ-Mix – kompiliert und gemixt von Twisted (Dutty Dubz) – mit feinsten Dubstep- und Dubtechno-Tracks und ich kann euch den Download nur wärmstens empfehlen.

Download Stoke Audio Podcast 001

Die Tracklist findet ihr nach dem Klick. Continue reading